Interaktiv : Verein : Geschichte Teil 1 Zurück
Die Geschichte der Halle
Die frühen Jahre
Platzhalter
 
Geschichte Teil 1 Geschichte Teil 2 Der Vorstand Unser Team 

Genervt vom öden Provinzleben wurde DIE HALLE vor 28 Jahren ins Leben gerufen. Eine alte Turnhalle, die Anfang des Jahrhunderts als Affenhaus der Wilhelma Stuttgart diente, sollte jetzt wieder ein Affenhaus werden, und was für eins!! Auf Anfrage beim Eigentümer dem Land Baden-Württemberg, wurde nach zähem Ringen und einigen Bedenken seitens der Behörden ein Mietvertrag auf Zeit abgeschlossen. Eine Idee war geboren. Nach kurzer Renovierung wurde DIE HALLE am 16.04.83 mit der damals populären Heidelberg Dream Band eröffnet.

Leider hatte das Ganze einen"großen Haken". Da DIE HALLE einem vierspurigen Ausbau der Bundesstaße 10 weichen sollte mußten wir täglich mit einer Kündigung der HALLE rechnen.(so entstand das Hallenlogo mit dem Autobahn H ). Eine langfristige Programmplanung wurde so fast unmöglich. Aber aus dem Unmöglichen das Möglichste zu machen war unser Ziel, und das ist uns wohl gelungen. Nach 3 Jahren, 120000 Besuchern und 350 Veranstaltungen kam das lang befürchtete Aus. Im Jan.86 wurde unser Mietvertrag zum 20.April gekündigt. Ende April wurde unsere alte HALLE dem Erdboden gleich gemacht. Heute brausen täglich tausende von Autos (es lebe die Mobilität) über ein altes Stück HALLE

Die jetzige HALLE wurde zu Beginn dieses Jahrhunderts als Gasthaus gebaut, und liegt etwas außerhalb Reichenbachs auf einer Anhöhe, in Mitten einer alten Kastanienallee. Der Eigentümer und Vermieter ist die Gemeinde Reichenbach. Nach fast 3 Jahren Renovierung und dem Anbau einer Bühne, eröffnete DIE HALLE am 14.2.89 das 2.mal Ihre Pforten.

 Impressum AGB Datenschutz GastVO Disclaimer JuSchG
Logo die Halle
Platzhalter